Breadcrumbs

Das erste Mal Sex – Wie bereitet man sich darauf vor?

Das erste Mal Sex zu haben, kann ein überwältigendes Ereignis sein, welches Dir für den Rest Deines Lebens in Erinnerung bleibt. Es kann Aufregung, Liebe, Sinnlichkeit, Spaß und Vergnügen – manchmal wirklich all dies auf einmal – für dich sein. Die meisten, vor allem die jüngeren unter Euch, spüren oft deswegen einen großen Druck. Obwohl es das erste Mal ist, muss es nicht schlecht sein, sondern kann so schön werden wie jedes Mal, das noch kommen wird. Um Dich auf Dein erstes Mal vorzubereiten, stellen wir dir im Weiteren 10 Schritte vor, die Dich dabei unterstützen und Dein erstes Mal Sex zu einem großartigen Erlebnis machen.

1. Bist Du wirklich bereit dafür?

Willst Du es wirklich? Und für wen machst Du es? Für Dich oder Deinen Partner? Sei Dir zu 100% sicher, dass Du die Entscheidung für Dich fällst. Wenn Du an Sex denkst, ist es aufregend für Dich oder beängstigend? Du solltest auch immer bedenken, dass es eine Altersgrenze für Sex gibt. In Österreich liegt die Schutzaltersgrenze bei 14 Jahren.

2. Sprich mit Deinem Partner darüber

Kommunikation ist das A und O. Dabei ist sie aber nicht immer ganz einfach. Dennoch, wenn Du Sorgen und Ängste hast, solltest Du sie offen ansprechen. Für manche ist es einfacher, sie niederzuschreiben. Kommunikation bedeutet aber auch, dass Du zuhören solltest, wenn Dein Partner über seine Ängste sprechen möchte. Achte auf mögliche Zeichen, die er Dir vielleicht sendet.

3. Versuche Dich weiterzubilden

Der Frauenarzt oder Apotheker ist eine gute Anlaufstelle für Information rund um sicheren Sex. Wenn Du diese Informationen hast, kannst Du Dich auf die Gestaltung des fantastischen Sex konzentrieren. Du solltest dabei beachten, dass Kondome als einziges Verhütungsmittel sowohl vor Schwangerschaften als auch vor Infektionen schützen. Informiere Dich aber auch über andere Verhütungsmethoden.

4.Lerne Deinen Körper kennen

Sex kann richtig gut werden, wenn Du weißt, was Du magst. Was fühlt sich gut für Dich an und was erregt Dich? Finde heraus, welche Berührungen Dir gefallen, indem Du es z.B. an dir selbst ausprobierst. Masturbieren ist nichts für jeden, vielen gefällt es aber und gerade mit dem Partner zusammen, kann es Spaß machen.

5. Finde den richtigen Zeitpunkt

Ihr solltet Euch einen Ort suchen, an dem Du Dich wohlfühlst und wo ihr ungestört sein könnt. Es braucht Zeit und Raum, damit man sich aufeinander einlassen kann. Es ist eine besondere Erfahrung für Euch beide. Die richtige Wahl des Ortes hilft Euch beim Aufkommen einer intimen Stimmung.

6. Sex soll nicht wehtun

Sex sollte sich gut anfühlen, wenn Du erregt und entspannt bist, egal wie neu und seltsam die Situation ist. Um das richtige Maß an Erregung zu erreichen, kannst Du Finger oder Mund nutzen. Dabei können auch auf Wasser basierende Gleitmittel helfen. Manchmal sind sie sogar nötig. Höre immer auf Deinen Körper! Sollte sich etwas unangenehm anfühlen oder sogar wehtun, höre einfach auf damit. Es könnte ein Signal dafür sein, dass Du noch nicht bereit dafür bist oder andere Arten von Sex eventuell besser sind.

7. Nervös zu sein gehört dazu

Es verläuft nie alles reibungslos. Der Anfang ist vielleicht etwas holprig und die ganzen Reize lassen Eure Körper unterschiedlich reagieren. Es ist okay, etwas verlegen zu sein, solange es sich für Dich gut anfühlt. Kichert, lacht und habt Spaß, dann wird es gut sein.

8. Nehmt Euch Zeit

Ihr braucht Euch nicht zu beeilen. Findet euer eigenes Tempo und experimentiert ruhig herum. Sex muss nicht ein bestimmtes Tempo oder Abläufe haben, sowie Filme und Pornos es oft darstellen. Nicht jeder mag das Gleiche, weswegen Ihr Euch darauf konzentrieren solltet, Sex zu haben, wie er Euch beiden gefällt. Um herauszufinden, was gefällt, braucht es Zeit. Und auch zum Durchführen. Was Ihr spüren werdet, wird wunderbar sein.

9. Auch während des Sex solltet Ihr miteinander sprechen

Ihr könnt nur herausfinden, was Du oder Dein Partner mögt, wenn Ihr darüber sprecht. Nur wie? Versucht es so einfach wie möglich zu halten. Es reichen oftmals kleine Hinweise wie „Oh ja“ oder „Macht weiter“ um auszudrücken, was Ihr wollt. Genauso funktioniert ein einfaches „Langsamer“ oder „Stop“. Dabei solltest Du aber auch auf die Geräusche Deines Partners achten, um herauszufinden, was er oder sie gut findet. Hört auf die Signale eurer Körper und aufeinander und genießt es.

10. Was passiert danach?

Für jeden hat Sex eine andere Bedeutung. Manche bringt es näher zusammen. Andere machen diese intime Erfahrung allein und sie erreicht den Partner nicht. Für wieder andere ist Sex heiß und aufregend, aber nicht mehr. Durch Sex kann sich die Beziehung zu Eurem Partner verändern, muss es aber nicht. Es ist nur wichtig, dass Ihr Eurem Partner sagt, was Sex Euch bedeutet und dass Ihr darüber redet.

 

Wenn Ihr Euch dessen sicher seid, dass Ihr Sex aus den richtigen Gründen tut, kann es atemberaubend sein. Wenn Du Dich dabei wohlfühlst und in Stimmung bist, kann Sex zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Warte auf den richtigen Moment das das erste Mal.