Zurück zu Artikel

Eine helfende Hand

Lerne wie du ihn richtig mit der Hand befriedigst

Auf die einfache Befriedigung mit der Hand wird zwar oft zugunsten von oralem oder penetrativem Sex verzichtet, aber es besteht kein Grund, warum sie nicht ebenso befriedigend sein sollte. Ob Du in den Anfangstagen einer Beziehung nach einer sicheren Art der Spielerei suchst, ob Du ihm Lust bereiten möchtest, obwohl Du selbst nicht in Stimmung bist, oder ob Du es als eine hervorragende Form des Vorspiels nutzt, bei der Du seinen Körper kennenlernst: Die Wirkung Deiner Hände sollte nicht unterschätzt werden.

Gleitgel hilft, damit alles viel reibungsloser (im wahrsten Sinne des Wortes) abläuft: es vermindert die Reibung, lässt Deine Hand leichter gleiten, und bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Gib das Gleitgel zuerst auf Deine Hand und wärme es an. Es gibt auch Gele mit Wärme- und Prickeleffekt, die einen zusätzlichen Kick bieten. Dann streichelst Du Deinen Partner von der Peniswurzel bis zur Spitze der Eichel. Höre auf seinen Körper – wenn er sich zu Dir hin beugt, stehen die Chancen gut, dass Du alles richtig machst. Das Bändchen (das von der Eichel zum Schaft hin verläuft) kann äußerst empfindlich sein, und wenn Du bei jedem Auf und Ab mit dem Daumen darüber streichst, kann ihn das besonders scharf machen.

Nimm nicht nur eine Hand: erkunde mit der anderen seine erogenen Zonen. Manche Männer mögen es, wenn man mit ihren Hoden spielt: streichle sie sanft, nimm sie in die hohle Hand oder zupfe zart daran, während Du den Schaft streichelst. Und wenn er auf eine Stimulation der Prostata steht, kannst Du das mit dem Handspiel an seinem Penisschaft verbinden.

Alternativ kannst Du beide Hände für seinen Penis nehmen. Verschränke Deine Finger (trage aber vorher Gleitgel auf die Handflächen auf) und lasse sie über ihn gleiten, wobei Du Deine Handflächen pulsierend bewegst. Oder Du nimmst eine Hand, um an seinem Penis auf und ab zu streichen, während die andere die Spitze kreisend umschließt (in einer Bewegung, die von der Sexberaterin Lou Paget als 'die Orange auspressen' bezeichnet wird). Wenn er einen größeren Penis hat, kannst Du auch eine Hand über die andere legen, um sein ganzes Glied fest zu umschließen.

Am Besten lässt Du es Dir von ihm selbst zeigen. Lege Deine Hand auf seine und fühle, wie fest er zupackt, wie schnell er sich bewegt, und wo er seine Finger hinlegt. Er hat garantiert mehr Übung darin als Du und kann Dir genau zeigen, wie Du ihm die meiste Lust bereiten kannst. Ahme seine Bewegungen nach, dann brauchst Du keine Angst haben etwas falsch zu machen.

"Nimm nicht nur eine Hand: erkunde mit der anderen seine erogenen Zonen."