Breadcrumbs

Sexspielzeug für neue Hochgefühle beim Liebesspiel

Selbst guter Sex benötigt ab und an eine Priese Würze. Ob verheiratet, in einer langen Partnerschaft oder gerade erst frisch zusammen: Sex ist ein wichtiger Bestandteil jeder Beziehung. Das Geheimnis eines großartigen Sexlebens ist häufig, dieses mit Sexspielzeugen oder anderen Dingen aufregend und abwechslungsreich zu gestalten. Manchmal gestaltet sich genau dies jedoch etwas schwierig. Aber mit offener Kommunikation, etwas Fantasie und ein wenig Mühe wird es dich und deinen Partner keine Zeit kosten, euer Sexleben aufzupeppen.

Wechselt eure Sexpositionen

Obwohl es so viele unterschiedliche Sexpositionen gibt, beschränkt sich das sexuelle Repertoire der meisten Paare lediglich auf ganz wenige Positionen. Auch wenn bewährte Stellungen Spaß bringen - wenn du und dein Partner euch jedes Mal in der gleichen Sexposition wiederfindet, kann das auf Dauer etwas monoton werden. Also warum nicht mal etwas Neues ausprobieren? Es gibt so viele Möglichkeiten, die gewohnten Sexstellungen etwas abzuändern oder ganz beiseite zu schieben und damit mehr Abwechslung ins Schlafzimmer zu bringen. Auch wenn der Gedanke an Schlafzimmer-Akrobatik zunächst abschreckend wirkt, mach dir keine Sorgen! Selbst kleine Variationen können großen Einfluss haben. Hier sind einige Ideen, mit denen du und dein Partner beim nächsten Liebesspiel beginnen könnt:

Missionarsstellung – der Klassiker

Die Missionarsstellung ist ideal für ein besonders hohes Intimitätsgefühl. Wenn er oben und sie unten ist, bedeutet das in erster Linie sehr viel Küssen, Augen- und Körperkontakt. Ein einfaches Mittel, um die Missionarsstellung spannender zu gestalten ist das Umdrehen der Position: Anstatt auf dem Rücken zu liegen, kann sie sich auf den Bauch legen, also mit dem Gesicht nach unten. Dieser einfache Kniff hilft dabei, die Intimität aufrecht zu erhalten, während sich der Winkel des Eindringens ändert und damit ein ganz neues Empfinden ausgelöst wird. Ihr könnt dabei außerdem unterschiedliche Kondome ausprobieren, wie z.B. Durex Intense, das mit Stimulationsgel angereichert ist. In Kombination mit Rippen und Noppen können Kondome zu einem ganz neuen Empfinden führen -  vor allem, wenn der Penis in dieser Position den G-Punkt erreicht.

Doggy-Style

Der Favorit vieler Paare ist der Doggy-Style. Diese Position ermöglicht eine tiefe Penetration und eine Stimulation des G-Punktes. Außerdem hat die aktive Person beide Hände frei. So ist es besonders einfach, den Partner überall anzufassen und zu streicheln und für ein noch intensiveres Vergnügen zu sorgen. Um das Erlebnis zu steigern, könnt ihr auch einen Spiegel vor euch positionieren. Die gegenseitige Beobachtung wird völlig andere Sinne anregen und eure Stimmung weiter aufheizen. Einige Männer könnten diese Position als zu intensiv für ein längeres Vorhaben empfinden. In diesem Fall kannst du die Verwendung der Durex Performa Kondome in Erwägung ziehen. Sie enthalten in der Kondomspitze ein ganz mildes anästhetisches Mittel im Innern, um die Sensibilität des Mannes etwas zu reduzieren. Das Mittel hilft, den Höhepunkt des Mannes für ein länger anhaltendes Vergnügen hinauszuzögern.  

Der Ort – es muss nicht immer das Bett sein

Sex ist nicht nur etwas für das Schlafzimmer - also scheut euch nicht davor, auch mal aus eurem Liebesnest auszubrechen. Deine liebste Sexposition kann sich komplett anders anfühlen, wenn du und dein Partner sie auf dem Sofa oder auf dem Küchentisch ausprobiert. Es ab und zu mal etwas aufzulockern ist einfacher, als du glaubst und wird definitiv helfen, euer Sexleben abwechslungsreicher zu gestalten. Also warum z.B. nicht mal eine heiße Dusche zusammen nehmen?

Experimente mit Gleit- und Erlebnisgelen

Mit Gleit- und Erlebnisgelen zu experimentieren ist eine einfache Methode, um euer Sexleben etwas aufzufrischen. Das kleine Mittel kann einen großen Einfluss darauf haben, ein noch lustvolleres Erlebnis zu verschaffen. Das Licht und die seidige Textur der Durex Play Gleit- und Erlebnisgele können dabei helfen, das Vorspiel und den Sex zu verbessern. Für die extra Portion Aufregung kannst du auch mit fruchtig schmeckenden, prickelnden oder den wärmenden Gleit- und Erlebnisgelen etwas Neues ausprobieren.

Die Haut ist die größte erogene Zone des Körpers. Deinen Partner mit einer sinnlichen Massage zu verwöhnen kann dabei helfen, Spannung zu erzeugen. Das Durex Play 2 in 1 Massage- und Gleitgel Guarana ist so schonend, dass es für den gesamten Körper verwendet werden kann, auch für die intimen Bereiche. So könnt ihr euch genug Zeit nehmen, den Körper des jeweils andern genau zu ergründen.  

Vergnügt euch mit Sexspielzeug

Ein Sexspielzeug ist ein tolle Möglichkeit, mehr Spannung ins Schlafzimmer zu bringen. Auch wenn die Verwendung von Sexspielzeugen auf Neulinge vielleicht etwas abschreckend wirken kann, gibt es genügend Gründe, mit Sextoys zu experimentieren. Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Studie aus den USA zum Thema Sexspielzeuge. Diese Studie hat ergeben, dass die meisten Frauen, die Sexspielzeug verwenden und verwendet haben, mehr Befriedigung verspüren, als Frauen, die keine Sextoys verwenden.[1] Neue Wege zu ergründen und mit dem Körper des Partners zu spielen ist wichtig, um auch die längste sexuelle Beziehung nicht einschlafen zu lassen. Die Kombination aus Sexspielzeug und körperlichen Berührungen kann die Erregung auf ein ganz neues Level bringen und hilft, deinen Körper auf ganz unterschiedliche Weise besser kennenzulernen.

 Sexspielzeug gibt es in verschiedensten Größen, Materialien und Designs. Damit können Körperzonen auf unterschiedliche Art und Weise stimuliert werden. So wie z.B. die Klitoris, die Vagina, der Penis oder der Anus:

  • Vibratoren sind in unterschiedlichen Stärkegraden verfügbar, andere Vibratoren haben Rillen oder Erhebungen, um sensitive Stellen zu erreichen - manche Modelle verfügen sogar über beide Features.
  • Einige Sexspielzeuge sind speziell für den Sex mit dem Partner entwickelt, wie z.B. Vibrationsringe und Dildos.
  • Manche Paare stehen auch auf die Verwendung von Handschellen – dabei sollte aber jeder einmal zum Zug kommen!
  • In Verwendung mit Sexspielzeug können Gleit- und Erlebnisgele das Vergnügen noch weiter steigern

Keine Sorge - es ist völlig normal, wenn sich einer von euch bei dem Gedanken etwas Neues auszuprobieren, unwohl fühlt. Sprecht daher gemeinsam über diese Sorgen. Wenn sich eure Vorlieben unterscheiden sollten, ist es wichtig, die Grenzen des anderen zu respektieren. Bereits die Gespräche über das Thema können neue, witzige oder erotische Ideen hervorbringen, die ihr direkt im Anschluss ausprobieren könnt.

Manchmal dauert es ein wenig, das richtige Sexspielzeug für dich und deinen Partner zu finden. Aber das Ablegen von Hemmnissen ist der beste Weg, sich in sexueller Hinsicht besser kennenzulernen und so zu ergründen, wie der Sex für euch noch besser wird.  

Das gemeinsame Erkunden und Experimentieren mit Sexspielzeugen oder verschiedenen Orten bringt Spaß und hilft dabei, dass die Funken beim Sex weiterhin sprühen. Der Austausch über sexuelle Wünsche und Fantasien wird euch noch näher zusammenbringen - so kommen dein Partner und du beim Sex zu ganz bestimmt zu neuen Hochgefühlen!

[1] Debby Herbenick, et al Prevalence and Characteristics of Vibrator Use by Women in the United States: Results from a Nationally Representative Study. The Journal of Sexual Medicine 6(7):1857–1866.